Wir bauen unsere erste Photovoltaik-Anlage!

Liebe Kundinnen und Kunden,
liebe Freundinnen und Freunde,

in diesem Newsletter:

  • Wir realisieren eigene Solarstrom-Projekte.
  • #ParentsForFuture
  • Warum Sie jetzt Mitglied werden sollten.

Endlich ist es soweit: Die Olegeno kann eigene Solarstrom-Projekte realisieren und damit neben dem Bürger-Ökostrom und -Ökogas die zweite Säule ihres Geschäftsbetriebes aufbauen. Um an diesen Punkt zu gelangen hat das Team der Olegeno viele Stunden ehrenamtlicher Arbeit investiert. Wir haben geplant, gerechnet, diskutiert, verworfen, neugeplant und dabei Enttäuschungen aber auch Hoffnung und Auftrieb erlebt. Was am Ende zählt: Wir haben unglaublich viel gelernt und unser Einsatz hat sich nun gelohnt.

PV-Modul und Hände, die Stecker halten

In den nächsten Wochen und Monaten werden wir zwei neue Anlagen auf Oldenburgs Dächer bringen. Gleich nach Ostern beginnen die Bauarbeiten an unserer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der neuen Feuerwache in der Ibo-Koch-Straße. Einige Wochen später planen wir in Nadorst die Errichtung einer Photovoltaik-Anlage, die den erzeugten Strom den Mietern des Hauses direkt zur Verfügung stellt. Damit erhöhen wir den Anteil erneuerbarer Energien in Oldenburg.

Diese Projekte werden mit dem Geld unserer Mitglieder finanziert. Dafür verwenden wir sowohl die bestehenden als auch neu gezeichnete Genossenschaftsanteile. Ein neues Instrument sind die auf Wunsch an Mitglieder ausgegebenen „Solarbausteine”. Dabei handelt es sich um Nachrangdarlehen mit festgelegtem Zinssatz und Tilgungstermin für den Zweck, Photovoltaik-Anlagen zu bauen. Mit diesen Instrumenten planen wir die vollständige Finanzierung der zukünftigen Anlagen.

Macht es wie wir Kinder: Werdet erwachsen!

Diese neuen Photovoltaik-Anlagen sind nicht das Einzige, was uns im Olegeno-Team zur Zeit elektrisiert. Wir sind begeistert über die Oldenburger Schülerinnen und Schüler, die sich hinter #FridaysForFuture versammeln und auch uns daran erinnern: Mit ein bisschen mehr erneuerbarem Strom ist es noch lange nicht getan. Als #ParentsForFuture haben meine Frau und ich die Schülerinnen und Schüler auf der letzten Demonstration in unserer Mittagspause unterstützt. Dabei sind wir auch dem einen oder anderen Olegeno-Mitglied begegnet. Sind Sie beim nächsten Mal am 12. April 2019 dabei? Lassen wir uns von diesen jungen Menschen herausfordern.

Die Schülerinnen und Schüler erinnern uns, dass der Wohlstand unserer Gesellschaft unter den jetzigen Bedingungen nicht zukunftsfähig ist. Daraus müssen Politik und Wirtschaft genauso Konsequenzen ziehen wie jeder Einzelne. Getreu dem alten Genossenschaftscredo „Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele…” haben wir uns deshalb als Genossenschaft einer zukunftsfähigen Energiekultur verschrieben: Gemeinsam können wir mehr bewegen als einzeln! Werden auch Sie jetzt Mitglied der Olegeno Oldenburger Energie-Genossenschaft eG. Hier finden Sie den Mitgliedsantrag: https://www.olegeno.de/ueber-uns/mitglied-werden.html

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Specht
im Namen von Team und Vorstand der Olegeno