Olegeno gewinnt profilierte Wissenschaftlerin und Autorin als Mitglied

Prof. Dr. Claudia Kemfert, Wahl-Oldenburgerin und Leiterin der Abteilung „Energie, Verkehr, Umwelt“ am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), ist seit einigen Tagen Mitglied der Olegeno Oldenburger Energie-Genossenschaft eG.

„Ich bin gern Energiegenossin. Energiegenossenschaften erhöhen die Akzeptanz der Bürger und sind ein wichtiger Eckpfeiler für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende“, sagt Kemfert. Das Engagement der Oldenburger „Mut-Bürger“ lobt die bundesweit bekannte Energieökonomin ausdrücklich: „Ohne das entschlossene Handeln der Bürger“ werde die Energiewende nicht gelingen. Im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit engagiert sie sich durch zahlreiche Besuche und Vorträge und ist auch Mitglied der Berliner Energiegenossenschaft (www.buerger-energie-berlin.de). Durch ihre Tätigkeit als Autorin wird die Diskussion über eine erfolgreiche Beteiligung der Bürger stark angeheizt.

Die prominente Rückendeckung ist für das Team der Olegeno eine große Bestätigung in der entscheidenden Phase des Konzessionsverfahrens. „Dadurch wird deutlich, dass auch die Energie-Fachleute unsere Ansicht teilen: Die Netze spielen eine wichtige Rolle für die Energiewende und gehören in Bürgerhand“, sagt Vorstandsmitglied Fabian Lohmann.

Die Olegeno (www.olegeno.de) engagiert sich für eine „Energiewende in Bürgerhand“. Sie bewirbt sich im laufenden Verfahren um die Konzession zum Betrieb des Oldenburger Strom- und Gasnetzes.

Zur Person:
Prof. Dr. Claudia Kemfert leitet am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) die Abteilung „Energie, Verkehr, Umwelt“. Sie ist Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Governance (HSoG) in Berlin. Sie studierte unter anderem an der Universität Oldenburg, wo sie promovierte. Sie ist Trägerin zahlreicher Wissenschaftspreise und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des EU Umweltkommissars.
Ihr Buch „Kampf um Strom“ erschien in diesem Jahr und bricht „eine Lanze für die Energiewende“ (Handelsblatt). In dieser „Streitschrift“ (ZEIT) setzt sie sich mit den Argumenten der Gegner der Energiewende auseinander.
Claudia Kemfert lebt in Oldenburg und Berlin.

 

Veranstaltung 09.03.2012: Podium 1
Prof. Dr. Claudia Kemfert und Fabian Lohmann (Vorstand Olegeno)
JPEG, 760 KB

Die Bilder dürfen für die Berichterstattung frei verwendet werden. Bitte Rechtsklick und „Ziel speichern unter...“, um eine höhere Auflösung zu erhalten.

 

PDF
Download: Pressemitteilung vom 14.06.2013 (PDF, 209 KB)