Mit Bürgerbeteiligung zu dezentraler Energieversorgung in Oldenburg

Rückblick Infoveranstaltung am Freitag (15.06.)

Oldenburg. „Jetzt packen wir es hier in Oldenburg alle gemeinsam an“, war der Tenor aller Beteiligten im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Die Olegeno stellt sich vor“ am vergangenen Freitag im Oldenburger Kulturzentrum PFL. Georg Litmathe, Verbandsdirektor des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems, gratulierte der Olegeno Oldenburger Energie-Genossenschaft zur Eintragung ins Genossenschaftsregister: „Die Stadt und die ganze Region haben es gemeinsam in der Hand, mit Energie-Genossenschaften und den an ihnen beteiligten Bürgern, die Energieversorgung dezentral zu gestalten.“

Die Olegeno ist einer von drei Bewerbern um die Konzession für das Oldenburger Strom- und Gasnetz, die von der Stadt vergeben wird. „Wir wollen die Energiewende durch die erzielbaren Überschüsse aus dem Netzbetrieb beschleunigen“, erklärte Meendert Buurman, Vorstand der Olegeno und fügte hinzu, dass die Olegeno „ausschließlich in Oldenburg investieren wird, wenn wir die Konzession für das Energienetz erhalten“.

Professor Niko Paech, prominenter Ökonom und Aufsichtsratsvorsitzender der Olegeno stellte den Aspekt der Bürgerbeteiligung heraus. Mit der Olegeno sei ein Bewerber am Start, der den Bürgerinnen und Bürgern in Oldenburg die Möglichkeit bietet, sich an einem wichtigen Aspekt der Energieversorgung zu beteiligen. „Die Energiewende erfordert andere Unternehmen. Unternehmen, die konsequent den Weg, der dezentralen Energieversorgung gehen“.
Für ihn bieten Genossenschaften den besten unternehmerischen Rahmen, diese Herausforderungen umzusetzen. Durch die Identität von Genossen und Verbrauchern könne man auch die Spirale von „immer mehr“ durchbrechen. Schließlich gebe es kein Menschenrecht darauf, Energie zu verschwenden.

Ein breites gesellschaftliches Bündnis wünschte Luise Neumann-Cosel, Vorstand der Bürger-Energie Berlin eG, den Oldenburgern in ihrem Bemühen, die Netze im kommenden Jahr zu übernehmen: „In Berlin erfahren wir von allen Parteien Zustimmung und in acht Wochen sind mehr als zwei Millionen Euro Kapital eingezahlt worden.“

Die Olegeno Oldenburger Energie-Genossenschaft eG im Internet: www.olegeno.de

 

Veranstaltung 15.06.2012: Podium 1
Podium 1
JPEG, 510 KB
Veranstaltung 15.06.2012: Podium 2
Podium 2
JPEG, 3,47 MB
>Veranstaltung 15.06.2012: Georg Litmathe, Dipl.-Volksw. Meendert Buurman
Georg Litmathe, Dipl.-Volksw. Meendert Buurman
JPEG, 3,54 MB

Die Bilder dürfen für die Berichterstattung frei verwendet werden. Bitte Rechtsklick und „Ziel speichern unter...“, um eine höhere Auflösung zu erhalten.

Podium (von links nach rechts): apl. Prof. Dr Niko Paech (Aufsichtsrat), Luise Neumann-Cosel (Vorstand von BürgerEnergie Berlin), Barthel Pester (Moderation), Georg Litmathe (Verbandsdirektor Genossenschaftsverbandes Weser Ems), Meendert Buurman (Vorstand)

 

PDF
Download: Pressemitteilung vom 17.06.2012 (PDF, 270 KB)